Archiv

Wir berichten hier täglich über das Jugendlager von Kleintiere Schweiz vom 21.07.-28.07.2012 in Ballaigues VD


Freitag, 27. Juli 2012
Freitag, 27. Juli 2012
Donnerstag, 26. Juli 2012
Donnerstag, 26. 07.2012
Mittwoch, 25. Juli 2012
Mittwoch, 25.07.2012
Dienstag, 24. Juli 2012
Bilder Dienstag, 24.07.2012
Montag, 23. Juli 2012
Bilder Montag, 23.07.2012
Sonntag, 22. Juli 2012
Bilder vom Sonntag, 22.07.2012
Samstag, 21. Juli 2012
Bilder vom Samstag, 21.07.2012
Das Redaktionsteam
Sponsoren und Gönner

Freitag, 27. Juli 2012

Trotz dem wunderschönen Gesang der Weckfrauen fällt das Aufstehen langsam schwerer! Aber nach einem ausgiebigen Frühstück waren wir gestärkt für die Indianerwettkämpfe, die heute angesagt waren.

In gerechten und altersgemäss eingeteilten Gruppen mussten wir uns in verschiedenen Disziplinen behaupten. Am Morgen standen der „Büffelkampf“, ein Lachwettbewerb, Boccia und „Ping-Pong „ und das Spiel „auf die Knie“ auf dem Plan.

Bis zum Mittag war die Hälfte des Gruppenkampfes bestritten. Nach dem feinen Mittagessen – Saucisson, Speck, Bohnen und Salzkartoffeln – hatten alle  ihr wohlverdientes Mittagsschläfchen verdient. So ruhig war es schon lange nicht mehr bei uns! Am Nachmittag ging es weiter mit den Wettkämpfen: Seilziehen, „Blindes Pferd“ und „Dart“ standen auf dem Programm. Runden um Runden wurde weitergekämpft bis in den Final und dann die Sieger feststanden. Nach dem musikumrandeten Nachtessen - es gab Schnitzel und Pommes frites -fand die Rangverkündigung statt.

Und nun stand dem Abschlussabend nichts mehr im Wege! Morgen geht es leider schon wieder nach Hause und alle schauen auf ein wunderschönes Lager zurück. Die Nacht wird – erfahrungsmässig – kurz werden.

Eigentlich möchte morgen niemand so recht nach Hause gehen! Es war ein wunderschönes und tolles Lager!

Freitag, 27. Juli 2012

Donnerstag, 26. Juli 2012

Nach dem üblichen musikalischen Wecken, haben wir uns nach dem Frühstück, dem Abwasch und den täglichen Hausarbeiten für die Badi parat gemacht.

Um 10.00 Uhr war Abfahrt in die Badi nach Yverdon les Bains. Die fröhliche Schar besiedelte schnell einen grossen Schattenplatz und ab ging’s ins Wasser. Es wurde gekämpft, getaucht, die Rutsche runtergefahren und wacker ab dem Sprungturm gesprungen. Einige sprangen zum ersten Mal vom 5m Brett. Sogar einige unserer Leiter wagten den Sprung ins kalte Nass.

Unsere Küchenmannschaft hat das Mittagessen direkt in die Badi geliefert. Es gab ein leckeres Pick-Nick. Nach einem herrlichen Mittagsschläfchen, genossen die Einen die Sonne oder spielten Ping-Pong und die Anderen vergnügten sich weiter im Wasser.

Als wir die Badi verlassen haben, sind wir zum Shoppen in die Stadt gelaufen. Um 17.00 Uhr haben wir uns - mit Süssigkeiten und Getränken bewaffnet - beim Car wieder für die Rückfahrt zum Lagerhaus versammelt.

Zum Nachtessen gab es direkt bei Küchentipi feine Grilladen. Gegessen wurde in und um die drei Tipis herum. Nachher haben die jüngeren Kinder den Filmabend mit „Winnetou“ genossen. Die älteren Mädchen haben noch die Wolldecke fertig umhäckelt und die Jungs haben den Totempfahl aufgestellt. Später habe sich die „Grossen“ noch „ihren“ Film angesehen.

Donnerstag, 26. 07.2012

SAMSUNG
SAMSUNG

Mittwoch, 25. Juli 2012

Nach einem musikalisch und tänzerischen Discoabend gab es so früh wie noch nie Nachtruhe. Alle kamen heute mehr oder weniger (!) ausgeschlafen zum Morgenessen.

Danach war „Basteln“ auf dem Plan. Die Jungs und Mädchen wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Mädchen bekamen 160 gestrickte „Wollblätze“ und mussten sie zu einer Wolldecke zusammennähen. „Wie“ durften wir selber entscheiden. Wir konnten die „Wollblätze“ verzieren und besticken. Gemeinsam haben wir überlegt, dass wir diese fertige Decke einem Behindertenheim in Neuchâtel schenken möchten.

In derselben Zeit waren die Jungs im Wald und fällten einen Baum, um daraus  einen Marterpfahl zu machen. Sie haben ihn mit Schnitzereien und farbigen Gemälden verziert.

Drei ehemalige Lagerleiter - Erika, Jürg und Peter - waren gerade in der Gegend und haben uns einen netten Besuch abgestattet. Zum Mittagessen gab es heute die legendären „Poulet à l‘Alain“ mit einem Salatbuffet. Die Mittagsruhe verlief ausnahmsweise ruhig.

Am Nachmittag waren wir von den Kleintierzüchtern aus Yverdon eingeladen. Nach einer zwanzigminütigen Carfahrt warteten unsere „Führer“ und ein „alter“ Lagerkollege. Wir bekamen eine tolle Führung durch die ganze Kleintieranlage. Diese Anlage besteht schon seit 25 Jahren und umfasst etwa 15 kleine Häuschen, welche alle gleich gross sind. Ein solches Häuschen kann ein Züchter nur bekommen, wenn er eine schweizerisch anerkannte Kleintierrasse züchtet und damit auch an Ausstellungen teilnimmt. Wir haben sogar eine kleine, eintägige Taube zu sehen bekommen. Nach einem feinen Zvieri machten wir uns wieder auf den Weg nach „Hause“.

Im Lagerhaus angekommen, sprangen einige Jugendliche direkt in den kalten Brunnen, um ein Bad zu nehmen. Wieder andere machten eine Duschparty und der Rest machte mit bei der grossen Wasserschlacht in und ums Haus!

Zum Abendessen haben wir leckere „Fotzelschnitten“ gegessen. Am Abend erwartete uns ein toller Lottomatch.

Mittwoch, 25.07.2012

Dienstag, 24. Juli 2012

Einmal mehr wurden wir wieder mit Musik geweckt. Nach dem Morgenessen wurde das Tagesprogramm erläutert: Wir machen einen Tagesausflug zu den Tropfsteinhöhlen in Vallorbe. Nach dem Fassen des Mittagslunch, sind wir um 10.00 Uhr mit dem Car losgefahren.

Nach einem kurzen Fussmarsch sollte uns eine Führung erwarten, die kurzerhand mangels deutschsprachigem Führer abgesagt wurde. Also machten wir uns mit deutschen „Führungsblättern“ selbst auf den Weg. In 8er Gruppen erforschten wir nun die spektakulären Höhlen selber. Nach dem Höhlenbesuch machten wir eine kurze Pause, bis alle wieder aus der Grotte retour waren.

Am wunderschönen Fluss Orbe machten wir unsere Mittagspause beim Grillfeuer. Einige machten ein kleines Mittagsschläfchen und die anderen sonnten sich etwas.

Nach dem Mittagessen fuhren wir weiter in den „Juraparc“ auf Pass Mont d’Orzeiress, wo wir mit dem Besitzer einer spannenden und lehrreichen Führung durch den Park teilnahmen.  Wir lernten etwas über Bison, Bären, Wölfe, Luchse und  Wildpferde. Wir sahen auch junge, süsse Bären und  kleine Wölfe. Der Luchs zeigte sich leider nicht.

Anschließend wurde uns ein feiner Coupe Dänemark im Auftrag von Martin Wyss und der Familie Schmid spendiert. Wir hatten im Park noch eine Stunde zur freien Verfügung, die sehr unterschiedlich genutzt wurde: Die Einen spielten auf dem Spielplatz, die anderen machten noch eine Runde im Park und die letzteren ruhten sich noch ein bisschen aus.

Zuhause war das obligate Duschen angesagt. Das Nachtessen - Spaghetti - gab es erst mit extremer Verspätung, da unsere Küchenmannschaft beim Nachhause fahren bei einem Unfall 1. Hilfe leistete. Kurzerhand haben Jules, Daniela und Fränzi gekocht! Unser eigentliches Abendprogramm wurde verschoben und wir hatten stattdessen einen Discoabend.

Bilder Dienstag, 24.07.2012

SAMSUNG
SAMSUNG
SAMSUNG
SAMSUNG
SAMSUNG

Montag, 23. Juli 2012

Morgens um halb acht wurden alle Teilnehmer mit Musik von einer unternehmenslustigen Lagerteilnehmerin geweckt. Wie immer gab es um 8.00 Uhr Frühstück. Gut gestärkt erfuhren wir, dass am Morgen Traumfänger machen werden. Die Auswahl zwischen runden und dreieckigen Formen, dazu viel Fantasie, ein wenig volkstümliche Musik und gute Laune, ergab viele verschieden gestaltete Traumfänger.

Anschliessend gab es Riz Casimir zum Mittagessen. Die Mittagsruhe ging mehr oder weniger ruhig über die Bühne. Nachher bekamen alle ihr Lager-T’Shirt. Mit Musikanlagen im Rucksack ging es nun bei strahlendem Wetter auf die gut zweistündige Wanderung. Durch Wald und Wiese ging es zu Fuss entlang der Schlucht des Baches Orbe zum Bahnhof Day bis zu unserem Car, wo wir einen feinen Kuchen zum Zvieri bekamen.

Gestärkt fuhren wir wieder zurück zum Lagerhaus, wo nun Zeit zum Duschen angesagt war. Einige ganz Mutige nahmen sogar ein Bad im eiskalten Brunnentrog und die anderen feierten eine „V.I.P Duschparty“.

Aufs Nachtessen freute sich heute jeder, da Pizza auf dem Menüplan stand. Alle langten kräftig zu! Am Abend erwartete uns ein Sing-, Geschichten- und Tanzabend.

Bilder Montag, 23.07.2012

Sonntag, 22. Juli 2012

Nach einer – mehr oder weniger – ruhigen Nacht wurden alle Lagerteilnehmer um 7.30 Uhr geweckt. Um Punkt 8.00 Uhr wurde dann das Frühstück serviert. Anschliessend ging es an eine interessante Schatzsuche. Dank verschiedenen Fragen über Karl May und die Indianer, bekam man zum Schluss nach mehreren Posten einen Buchstabensalat. Aus diesem musste man das Lösungswort herausfinden, wo dann der Schatz versteckt war. Die eine Gruppe fand den Schatz schon früher als geplant und somit hatten wir etwas freie Zeit zur Verfügung bis zum Mittagessen.

Das Mittagessen konnte leider nicht pünktlich gestartet werden, da die Leiter all ihre Getränke verschütteten und erst mal geputzt werden musste! Anschliessend gab es unser unserer wohlverdientes Mittagessen: Kartoffelstock, Erbsli&Rüebli und ein Schweinebraten. Die Siesta wurde von guter Laune und lauter Musik begleitet.

Um 14.00 Uhr besuchte uns Veronika und Marcel mit ihren drei Sibirien-Huskies. Von ihnen lernten wir viele interessante Sachen über die Kultur der Indianer, Wölfe und Huskies. Die Mutigen unter uns sind mit den Huskies eine Runde gerannt.

Anschliessend suchte sich jeder einen Stein, Tannzapfen oder ein Stücklein Holz in der freien Natur, um daraus einen indianischen Anhänger zu machen. Einige Personen übertrieben es dabei etwas mit der Grösse!

Zwei attraktive Jungs opferten sich und wurden als Mädchen eingekleidet. Mit Hotpants und Perücken standen sie an der Strasse und winkten den vorbeifahrenden Autos zu. Zum Nachtessen wurden uns ein feines Käsebuffet mit geschwellten Kartoffeln serviert.

Am Abend erwartet uns ein lustiger und amüsanter Spielabend.

Bilder vom Sonntag, 22.07.2012

Samstag, 21. Juli 2012

An einem regnerischen Samstag mitte Juli, trafen sich an verschiedenen Orten in der Schweiz Jugendliche mit dem gemeinsamen Interesse – um ein tolles Lager zu erleben.

Der Car startete um 9.00 Uhr in Wil und fuhr dann Richtung St. Gallen, wo weitere Jugendliche einstiegen. Nach einer kurzen Pause ging es weiter Richtung Zofingen. Um Punkt 12.00 Uhr trafen wir in Zofingen ein  und machten eine kleine Mittagspause im grossen Sitzungszimmer der Geschäftsstelle von Kleintiere Schweiz. 

Nun waren alle Jugendlichen beisammen und es ging weiter Richtung Ziel.  Mit viel Musik und guter Laune verging die zweisstündige Fahr wie im Fluge. Im sonnigen Ballaigues erwarteten uns die Leiter schon mottogetreu gekleidet in Indianermontur. Mit grossem Gestürm eilten alle ins Lagerhaus, da jeder das beste Zimmer haben wollte. Nach einstündigen Beziehen der Zimmer fand eine Führung durch’s Haus statt. Die Zeit bis zum Abendessen war zur freien Verfügung und zum Kennenlernen. Zum Abendessen gibt es Lasagne und nach dem Abendessen sind gemeinsame Tipistunden angesagt.

Bilder vom Samstag, 21.07.2012

Das Redaktionsteam

Sponsoren und Gönner

 

Amag Automobil,
Armin Schuler

Aarauerstrasse 20

5116 Schinznach-Bad

Bank Migros
Elisa Christen

Postfach

8023 Zürich

BEA Verlag

Aarauerstrasse 90

5200 Brugg

Bio-famila AG

Brünigstrasse 141

6072 Sachseln

Boulangerie
LA SARRASINE
Fam. Nicod

Grand-Rue 7

1522 Lucens

Camille Bloch SA, Christiane Fahrni

Grand-Rue 21

2608 Courtelary

Chocolat Ammann AG

Schulgässli 23

3627 Heimberg

Coop Genossenschaft, Mariette Zbinden

Thiersteinerallee 14, Postfach 2550

4002 Basel

Die Mobiliar
Nicole Gesch

Bundesgasse 35, Postfach

3001 Bern

Duni, Marcel Bachmann

Lettenstrasse 11

6343 Rotkreuz

educon, Schulung & Beratung gmbh
Gion Gross

Münchhaldenstrasse 10

8008 Zürich

Emmi Schweiz AG, Mirjam Muri

Habsburgerstrasse 12

6002 Luzern

 

Familie Schmid

am Berg 193

8903 Birmensdorf

Fromagerie du Haut-Jorat

Place du Village 1

1059 Peney-le-Jorat

Gerber

Postfach 46

3714 Frutigen

Godis Heimtierbedarf Gottfried Bucher

Huob 52

6263 Richenthal

Hug AG Biskuits

Industriestrasse 2

6102 Malters

 

Jaton-Gavillet Sàrl

chemin de Champ Derrey 3

1059 Peney-le-Jorat

JURAPARC

Mont d'Orzeires

1342 Le Pont-Vallorbe

Lyreco Switzerland AG

Postfach

8010 Zürich

 

Martin Wyss

Rainstrasse 55

5013 Niedergösgen

Melior Häfliger AG Markus Hofer

Mühlestrasse 2-4

3360 Herzogenbuchsee

Nestlé Waters S.A. Fernand Follonier

 Route de la Gare 1

1525 Henniez

Otto's AG
Gabriella Jost

Wassermatte 3

6210 Sursee

Papiliorama

P.O.Box 160

3210 Kerzers

Pasta Premium AG, Sarah Grüter

Breitenstrasse 2c

8501 Frauenfeld

Raiffeisenbank Kölliken-Entfelden

Postfach 3633

5001 Aarau

Roland Murten AG

Freiburgstrasse 49

3280 Murten

Schweiz. Freilichtmuseum Ballenberg

Museumsstrasse 131

3858 Hofstetten

 

Sociéte de Fromagerie Moudon

Ferme de la Cerjaulaz

1510 Moudon

Swiss Holiday Park Valentina Gisler

Dorfstrasse 10/11

6443 Morschach

UFA AG, Andrea Howald

Hofmattstrasse 4

3360 Herzogenbuchsee

Vaudoise Versicherung, Florence del Rio-Kraft

Case postale 120

1001 Lausanne

Verkehrshaus der Schweiz, Bianca Schwarz

Lidostrase 5

6006 Luzern

Wander AG

Fabrikstrasse 10

3176 Neuenegg

Zirkus Knie

St. Wendelinstrasse 10

8640 Rapperswil

Zofinger Tagblatt AG

Henzmannstrasse 18

4800 Zofingen

Zuckermühle Rupperswil, V. Gaugler

Grabenackerweg 5

5102 Rupperswil